Wellenbad Ellwangen – Erweiterung

Wellenbad Ellwangen – Erweiterungsbau an das bestehende Wellenbad um einen Rutschen-Bereich für Kinder und ein Bewegungsbecken
Fotos: Chris Frumolt

Erweiterung Wellenbad Ellwangen

Das Ellwanger Wellenbad ist in der Region als „ Familien- und Wellnessbad“ etabliert. Investitionen der letzten Jahre, speziell im Bereich der Sauna und der Hallengestaltung, führten zu zahlreichen Verbesserungen und einer weiteren Fokussierung auf Familien und Wellness.

Aufgabenstellung: Mit Blick auf den demografischen Wandel und einem steigenden Bedarf an Therapiemöglichkeiten soll ein Anbau mit Bewegungsbecken, Erweiterung des Außenbeckens, ein Kinder-Rutschen- Bereich und die Erweiterung des Gastronomiebereichs erfolgen.

Entwurfsgedanke: Der Anbau soll sich an dem bisherigen Gebäude in den Jagstauen anschmiegen. Zum Wohlbefinden der Familien und Kleinkinder wird eine „Unterwasserwelt“ mit Rutschen geschaffen. Durch ein großes Bullauge kann die gesamte Stadt überblickt werden.
Abgetrennt von der lebhaften Kinder- und Familienwelt entsteht ein gerundeter verglaster Raum mit Durchschwimmmöglichkeit ins warme Außenbecken. Die Decke wird in Form einer Welle gestaltet. Der Raum im Übergang von vorhandener Schwimmhalle und Bewegungsbecken dient zur Erholung.

Materialkonzept: In Zusammenarbeit mit einem Studierenden 2D3D Artists der Filmakademie Baden Württemberg wird die Abtrennung zum Wellnessbereich zur „Unterwasserwelt“, in der es beim Betrachten viele Details zu entdecken gibt wie Piraten, eine Schatzinsel, die versunkene Basilika der Stadt, große und kleine Meeresbewohner.
Die gerundete Wand wird zum Hauptgestaltungsmerkmal beim Bewegungsbecken: Sie wird sorgfältig mit verschiedensten Blautönen gestreift gestaltet. Im Beckenboden wird die eingelegte Intarsie – eine Spirale – die Bewegung des Wassers und der Gymnastik beschreiben. Im Außenbecken wird die Farbgestaltung fortgesetzt.

Die Glaswände zum Ruhebereich werden mit Wellen gestaltet wie auch die Welle als Gestaltungsmerkmal in der Inneren und äußeren Wandgestaltung vorkommen.
Das bestehende Wellenbad wurde um 1003m² und 5275m³ in einer Bauzeit von ca.8 Monaten erweitert.